Betreuung

für Menschen mit HIV/AIDS oder anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI)

Wir beraten und betreuen Menschen mit HIV/AIDS oder anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) in jeder Phase der (chronischen) Erkrankung. Dabei stehen wir unter Schweigepflicht (§203 StGB) und gehen aufmerksam mit besonderen Schweigepflichtserfordernissen, insbesondere in der communitynahen Arbeit um. Über das Angebot der Beratung auch außerhalb der Beratungsstelle, zu Abendterminen oder zu Hause versuchen wir möglichst allen Wünschen nach größtmöglicher Anonymität gerecht zu werden. Wir sichern die Qualität unserer Beratungs- und Betreuungsarbeit durch kontinuierliche Fortbildung und Supervision, durch kollegialen fachlichen Austausch und Netzwerkarbeit. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für diese Arbeit entsprechend qualifiziert. Um angemessen auf Ihr Anliegen eingehen zu können, bitten wir um Terminvereinbarung.

Ihre Ansprechpartner sind:

Bettina Deuschle
Fachbereich Frauen und Migration
0761-151 4664- 16

bettina-deuschle@aids-hilfe-freiburg.de

Ralph Mackmull
Fachbereich Beratung und Betreuung
0761-151 4664- 13

ralph-mackmull@aids-hilfe-freiburg.de

Beratung zu gezielten Fragestellungen:

  • Sozialrechtliche Beratung
  • Beratung zu medizinischen Fragen um HIV/STI
  • Psychosoziale Beratung

In der Psychosozialen Beratung finden viele Themen und Anlässe Raum, selbstverständlich auch die Fragen von Angehörigen der unmittelbar Betroffenen. Häufig sind diese Themen dabei:

Erstdiagnose, Zusammenleben in Familie, Partnerschaft, Beziehung, HIV und Beruf, HIV-Therapie, psychische Gesundheit uvm...

Betreuung in besonderen Lebenssituationen:

Geht das Anliegen über die Klärung einer gezielten Frage hinaus, können wir Menschen mit HIV/AIDS oder STI in einer besonderen Lebensphase auch – in einem definierten Umfang – betreuen. Beispiele für solche Situationen sind:

Gesundheitlichen Krisen, finanzielle Schwierigkeiten bzw. Schulden, Beantragung von Sozialleistungen, berufliche Krisen oder Wendepunkte, Älterwerden mit HIV, Leben mit HIV, Schwangerschaft und Geburt, Flucht und Migration

Wir betreuen auch Menschen in Pflegeeinrichtungen, bei Klinikaufenthalten und in der JVA Freiburg.

Aufgrund der Anzahl der zu betreuenden Personen können wir keine gesetzliche Betreuung anbieten. Wir arbeiten aber kooperativ mit den bestellten Betreuungspersonen zusammen.