Neu veröffentlichte Broschüre zum Thema "Zahnärztliche Behandlung von HIV-positiven Patient*innen"

10 Januar 2018

In Zusammenarbeit mit der AIDS-Hilfe Baden-Württemberg und der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg wurde eine neue Broschüre zum Thema „Zahnärztliche Behandlung von HIV-positiven Patient*innen“ erstellt mit dem Ziel, das Wissen um HIV-positive und an AIDS erkrankte Patient*innen in der Zahnarztpraxis zu stärken und somit Diskriminierung vorzubeugen.

Zu finden ist das Dokument unter folgendem Link:

https://www.gesundheitsdialog-bw.de/fileadmin/media/Das_Zahnaerzte-HIV-Projekt_Baden-Wuerttemberg.pdf

Publikationsseite:  https://www.gesundheitsdialog-bw.de/index.php?id=48

Kernbotschaft der Broschüre ist, dass HIV-positive Patient*innen bei der Behandlung in der Zahnarztpraxis keiner zusätzlichen Hygienemaßnahmen bedürfen. Jede*r Patient*in, insbesondere solche, bei denen eine bestehende Infektion noch gar nicht festgestellt wurde, sind potentiell infektiös. Das Hygienemanagement einer Zahnarztpraxis muss daher vorsehen, alle Patient*innen in gleicher Weise zu behandeln.

Die Broschüre nimmt hierauf Bezug und beinhaltet darüber hinaus auch Beiträge zu einer Umfrage bei Zahnärzt*innen und Betroffenen sowie praktische Tipps zur Vermeidung von Diskriminierung in der Zahnarztpraxis.

Autorin / Autor
Robert Sandermann
Robert Sandermann
Aktuelle Blog Themen
Artikel empfehlen