Internationaler Frauentag am 8. März

05 März 2018

Landesweite Aktion der baden-württembergischen Aidshilfen zum Internationalen Frauentag, Aktionen auch in Freiburg

 

Zum Internationalen Frauentag am 8. März 2018 initiiert der Arbeitskreis Frauen der AIDS-Hilfe Baden- Württemberg e.V. eine gemeinsame landesweite Aktion, an der sich auch die AIDS-Hilfe Freiburg e.V. beteiligt.

In Baden-Württemberg sind knapp 25 % der Menschen, die mit HIV leben, nach aktuellen Schätzungen des Robert-Koch Instituts, Frauen. Weltweit sind mehr Frauen als Männer von HIV und Aids betroffen, was insbesondere auch bei einer Schwangerschaft ein Risiko für das Baby darstellen kann, sofern keine wirksamen medizinischen Maßnahmen getroffen werden (können). Damit Frauen sich wirksam vor HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen schützen können, braucht es Informationen, auch in unterschiedlichen Sprachen, weshalb die AIDS-Hilfe Freiburg einen besonderen Schwerpunkt auf die Arbeit mit Migrantinnen setzt.

Auch die Stadt Freiburg bietet dieses Jahr wieder ein umfangreiches Angebot an Aktionen, Vorträgen, Workshops und vielem mehr. Am 8. März starten die Aktionstage mit Informationsständen der Freiburger Frauengruppen, -verbände und Institutionen auf dem Rathausplatz, wo auch die AIDS-Hilfe Freiburg e.V. vertreten sein wird. Von 11 bis 15 Uhr informiert der Arbeitsbereich Migration & Frauen rund um die Themen Beratung von Frauen für Frauen, Infektionsrisiken und –schutz vor HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen, Selbsthilfeangebote für Frauen sowie kultursensible Angebote für Migrantinnen und geflüchtete Frauen. So entsteht die Möglichkeit über die genannten Themen ins Gespräch zu kommen und sich mit anderen Verbänden und Organisationen auszutauschen.

Auch bei Gynäkolog*innen werden Info-Tütchen ausgelegt, um möglichst viele Frauen zu erreichen.

Das Projekt wird unterstützt von der BARMER Baden-Württemberg

Autorin / Autor
Bettina Deuschle
Bettina Deuschle
Aktuelle Blog Themen
Artikel empfehlen